Kontakt & FAQ

RISE YOGA Köln-Ehrenfeld

Piusstraße 22c

50823 Köln

Deutschland

Kontaktformular

    Häufig gestellte Fragen

    Ist Yoga für mich geeignet?

    Yoga eignet sich für Menschen jeden Geschlecht und jeden Alters. Yoga ist im Unterschied zu anderen Methoden leicht und gefahrenlos.

    Yoga verhilft Menschen auf der ganzen Welt, zu körperlicher Gesundheit und geistigen Wohlbefinden. Die gesundheitlichen Erfolge von Yoga sind in unzähligen Studien belegt. Falls du noch Zweifel hast, kontaktiere mich gerne.

    Wie lang ist eine Yoga-Stunde?

    Eine Yoga-Session bei mir dauert 60 - 75 Minuten. 

    Wo findet der Yoga-Unterricht statt?

    Die Yoga-Sessions finden in der Osteopathiepraxis Fabian Müller im zentral gelegenen Köln-Ehrenfeld statt.

    Auf Wunsch führen wir deine Yogastunden bei dir zuhause durch oder treffen uns bei schönem Wetter unter freiem Himmel.

    Wann finden die Yogastunden statt?

    Die Yogastunden biete ich vorwiegend Wochentags am Nachmittag und Abend sowie am Wochenende vormittags an. Andere Zeiten sind nach Ansprache möglich.

    Kann ich auch online an Yoga-Stunden teilnehmen?

    Gern erarbeite ich nach einer persönlichen Einzelstunde vor Ort ein langfristiges individuelles Training für dich, welches du in Eigenregie praktizieren und auf Wunsch online jederzeit abrufen kannst. 

    Sollte ein persönliches Treffen für dich nicht möglich sein, lass uns gerne in einem Videocall über ein individuelles Vorgehen sprechen. 

    Gibt es ein Vorgespräch?

    Ja, bevor wir uns persönlich treffen sollten wir uns 15 Minuten Zeit für ein Telefonat nehmen.

    Wie ist der weitere Ablauf nach dem Vorgespräch?

    Wenn nach unserem Telefonat alles passt, hast du die Wahl zu einer Probestunde (siehe unten) zu kommen oder du entschließt dich direkt für ein Abo deiner Wahl (siehe unten). 

    Was passiert in der Probestunde?

    Wenn du dich nach unserem Telefonat für eine Schnupperstunde entscheidest, nutzen wir diese 45 Minuten zum gegenseitigen Kennenlernen und Praktizieren einen Yogaflow, der auf dein Erfahrungslevel angepasst ist.

    Was kostet eine Yoga-Session?

    Die Preise für meine Yoga-Sessions richten sich nach meiner Erfahrung und Ausbildung. Weitere Preisinformationen und Details zu Schnupperstunden, Paketen, dem Abo-Modell erteile ich gern auf Anfrage, per Telefon, E-Mail, Social Media und über mein Kontaktformular oben.

    Worin unterscheiden sich Einzelstunde und Probestunde?

    Die Länge der Probestunde beträgt 45 Minuten und dient vornehmlich dem Kennenlernen. In der Probestunde praktizieren wir einen auf dein Erfahrungslevel angepassten Yogaflow.

    Die Einzelstunde ist 75 Minuten lang. In dieser Zeit widmen wir uns deinen individuellen Bedürfnissen und Beschwerden. Die Einzelstunde berücksichtigt die Anamnese/Empfehlung eines Therapeuten. Außerdem werde ich dich vor der Einzelstunde bitten meinen Anamnesebogen auszufüllen, um noch besser auf dich eingehen zu können.

    Wie ist der Ablauf einer Personal Yoga Stunde?

    Zu Beginn einer Personal Yoga Stunde sprechen wir über deine aktuellen Beschwerden und Bedürfnisse. Danach kommen wir auf der Matte an, sodass du die Möglichkeit hast, deine Aufmerksamkeit auf dich zu richten. Atemtechniken können ein gutes Mittel sein, um im Hier und Jetzt anzukommen. Danach beginnen wir mit einer sanften Mobilisation deines Körpers. Im Hauptteil führe ich dich achtsam durch die Positionen und die Trainingsabfolge, die ich im Vorfeld erarbeiten habe. Hilfsmittel und Equipment unterstützen bei der korrekten Ausführung der einzelnen Asanas. Der Fokus liegt auch auf deiner Ausrichtung, die ich mit Hands-On-Assists unterstützen kann, wenn du dies wünschst. 

    Wir sind während der gesamten Stunde mehr oder weniger in Kontakt und im Austausch, sodass Anpassungen jederzeit machbar sind. 

    Zum Abschluss darfst du dich in Endentspannung auf deine Matte ablegen. Wenn du offen bist für Meditation, leite ich dir hierin auch gerne an.

    Gibt es Pakete bzw. vergünstigte Abos?

    Fortschritt braucht Kontinuität. Daher biete ich meine Leistungen in Paketen an und empfehle diese anstelle einer Einzel-Yogastunde. Richte dich bei der Auswahl deines Pakets danach, was du erreichen möchtest und wie viel Motivation du dafür mitbringst. Berücksichtige deinen Lifestyle und mögliche anstehende Veränderung und bedenke, dass du initial Zeit investierst (z.B für das Anamneseformular). 

     

    Dein Yoga-Monat: 

    4x75 Min - Du entscheidest in welcher Frequenz wir uns sehen (ich empfehle 1x wöchentlich)

     

    Dein Yoga-Quartal: 

    12x75 Min - Du entscheidest in welcher Frequenz wir uns sehen (ich empfehle mind. 1x wöchentlich)

     

    Dein Yoga-Jahr: 

    24x75 Min - Du entscheidest in welcher Frequenz wir uns sehen (ich empfehle mind. 2x pro Monat)

    Wie häufig sollte ich Yoga machen?

    Das ist sehr individuell und besprechen wir am besten persönlich 🙂 Deine Motivation sollte aber so hoch sein, dass du mindestens einmal wöchentlich auf die Matte gehen möchtest.

    Kann ich auch in einer Gruppe Yoga bei dir machen?

    Du kannst sehr gern mit Freunden oder Familienmitgliedern gemeinsam praktizieren. Für Family&Friends-Gruppen biete ich spezielle Paketpreise. 

    Schließe dich aber auch gerne meinen Mini-Yogakursen an. In Kleingruppen mit max. 3 Teilnehmern sind diese Stunden abgestimmt auf gemeinsame Beschwerdebilder (bspw. Rücken-Yoga bei Bandscheibenvorfall).

    Worin besteht der Unterschied zu 1:1 Yoga-Sessions und den Mini-Yogakursen?

    In einer 1:1 Session stehst du mit deinem Körper und möglichen Beschwerden im Mittelpunkt. Wir erarbeiten Schritt-für-Schritt eine gesunde und individuelle Yoga-Praxis für dich. Solltest du vorab eine therapeutische Anamnese/Behandlung, beispielsweise durch einen Osteopathen erhalten haben, lassen wir die Erkenntnisse daraus in das Training einfließen und arbeiten gemeinsamen intensiv an deinen Zielen. Während des Trainings kommunizieren wir miteinander, du übst in einer vertrauensvollen Atmosphäre. 

    In den Mini-Yogakursen triffst du auf bis zu 3 Gleichgesinnte und wir üben eine Yoga-Praxis, die auf einem gemeinsamen Ziel basiert (z.B. Rückkehr in die Yoga-Praxis nach einem Bandscheibenvorfall). Bei Bedarf kann ich auf die einzelnen Teilnehmer eingehen und auch ein Austausch untereinander ist möglich. Die Kosten für das Training in der Kleingruppe sind entsprechend geringer. 

    Werde ich auch eigenverantwortlich und unabhängig Yoga zuhause machen können?

    Die Übungen aus unseren Sessions kannst du selbstverständlich zuhause in Eigenregie wiederholen. Gerne stelle ich dir auf Wunsch ein zusätzliches Yogaprogramm zusammen, basierend auf deinem Lifestyle und Vorlieben.

    Kann ich Yoga auch in anderem therapeutischen Kontext kombinieren?

    Gerne arbeite ich auch mit deinen Therapeuten und erstelle ein Yoga-Übungsplan abgestimmt auf deine Physiotherapie, Ergotherapie etc. zusammen.

    Was ist Yogatherapie?

    Yogatherapie ist ein wachsendes Fachgebiet in der ganzheitlichen Gesundheitsversorgung und basiert auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen zur therapeutischen Wirkung von Yoga. 

    Yogatherapie wird häufig im Eins-zu-Eins-Kontext, also als Einzelstunde oder in kleinen Gruppen mit ähnlichen Teilnehmern durchgeführt. Die Yogatherapeuten berücksichtigen dabei die individuelle Krankengeschichte. Es werden keine medizinischen Diagnosen gestellt, aber die Yogatherapeuten nehmen eine individuelle Einschätzung vor und beziehen Faktoren wie Anatomie, Haltung, Bewegung und Atmung ein und stellen Fragen zu Lebensstil etc. 

    Yogatherapeuten berücksichtigen alle Aspekte des Wohlbefindens und beziehen diese Faktoren mit ein. Im Mittelpunkt der Yogatherapie steht daher nicht die Krankheit als Problem, sondern die gesunde Entfaltung des gesamten Menschen. 

    Mein Yoga ist keine Therapie, kann aber therapeutische Wirkung haben. Mit der Yogapraxis im therapeutischem Kontext können konkrete Einschränkungen, z.B. Bandscheibenvorfall und diffuse Beschwerden, wie Rückenschmerzen gelindert werden können. Ich kombiniere anatomisches Wissen vorwiegend mit Asana, aber auch Atemarbeit und Meditation. 

    Was kann ich von einer Yogatherapiestunde erwarten?

    In der Yogatherapie erhält jeder Klient ein individuelles Programm, dass Asanas, Atemübungen und Meditationen. 

    Die International Association of Yoga Therapists (IAYT) definiert Yogatherapie als „den Prozess, Menschen zu befähigen, durch die Anwendung der Lehren und Praktiken des Yoga Fortschritte in Richtung einer verbesserten Gesundheit und eines besseren Wohlbefindens zu machen“. 

    Wenn du mehr über den Ablauf meiner Yogastunde erfahren möchtest, lies auch gerne weiter oben nach oder kontaktiere mich gern über denen Lieblingskanal.

    Welche Effekte darf ich erwarten?

    Die Effekte von Yoga sind vielfältig und individuell. Generell hat Yoga ein großes, therapeutisches Potenzial, weil es ganzheitlich wirkt und die Wirkung nicht nur rein körperlich ist, sondern auch ausgedehnt werden kann auf die psychologische, soziale und sogar spirituelle Ebene. Yoga schult die Körperwahrnehmung, sodass du die Fähigkeit zurückerlangst dich wieder deinem Körper zuzuwenden und zu entspannen.

    Bei langfristiger Praxis sind eine bessere Stoffwechsel-Aktivität im Körper, eine vertiefte Atmung und ein ruhiger Geist willkommene Nebeneffekte. 

    Im Rahmen einer Studie mit Patienten, die an Schmerzen im unteren Rücken litten, konnten alle Teilnehmer nach einem zwölfwöchigen Yogaprogramm (zwei-mal pro Woche) die Schmerzmitteleinnahme reduzieren.

    Gibt es wissenschaftliche Beweise für den Nutzen der Yogatherapie?

    Viele Studien untersuchen, wie Yoga bei der Heilung multidimensionaler Leiden, wie chronischen Schmerzen, Traumata und Ängsten helfen kann. Die große Mehrzahl der Studien zum Yoga untersucht den therapeutischen Nutzen, besonders für chronische Krankheiten, die auch durch einen ungesunden Lebenswandel entstehen und weit verbreitet sind. Es gibt Studien, die belegen, dass Yoga bei chronischen Schmerzen helfen kann (Schmerzen, die länger als drei Monate andauern, wie häufig bei Rückenbeschwerden oder Arthritis). In diesen Fällen hilft Schonung meist nicht weiter, weil der physiologische Schaden eher gering ist. Im Gegenteil - oft hilft Bewegung besser gegen chronische Schmerzen und den damit einhergehenden Stress. 

    Was ist die Stärke von therapeutischem Yoga?

    Die meisten Gesundheitssysteme basieren auf der Pathogenese. Pathogenese bedeutet, dass der Fokus auf der Entstehung von Krankheiten und der „Reparatur“ einzelner Faktoren innerhalb Systems liegt. Die Symptome stehen im Vordergrund. Natürlich lassen sich viele Symptome mithilfe von Yoga verbessern.

    Die Stärke von Yoga in therapeutischem Kontext, insbesondere wenn es mit Osteopathie kombiniert wird, liegt in der Ganzheitlichkeit. Der Fokus beim therapeutischen Yoga liegt auf der ganzheitlichen Heilung, der Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens (Salutogenese) und weniger auf der Bekämpfung von oberflächlichen Symptomen. 

    Kann Yoga auch schädlich sein?

    Yoga kann falsch ausgeführt auch nachteilig wirken, wenn Warnsignale des Körpers überhört oder falsch gedeutet werden. Unsere Leistungsgesellschaft fördert das höher, schneller, weiter eher als einen achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper. Daher kann eine gute Anleitung vorteilhaft sein. Wir passen die Yoga-Sessions an deine individuelle Bedürfnisse an, insbesondere in den 1:1-Sitzungen und erzielen so eine nachhaltige gesunde Yogapraxis. 

    Was ist Osteopathie?

    Die Osteopathie ist eine Komplementärmedizin. Sie ist ein ganzheitlicher Ansatz, der immer den gesamten Menschen – körperlich wie geistig – in den Blick nimmt, um die großen Zusammenhänge zu verstehen. Osteopathie ist dabei weder Konkurrenz noch Gegnerin der Schulmedizin. Vielmehr brauchen beide einander, um Menschen mit körperlichen Beschwerden bestmöglich auf dem Weg zur Genesung zu begleiten. Konkret geht es darum, Blockaden im gesamten System zu lösen, mithilfe von manuellen Untersuchungs- und Behandlungmethoden. Weitere Informationen zu Osteopathie findest du auch hier.

    Was ist meine Meinung zu Schulmedizin?

    Die Schulmedizin ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesundheitssystem. 

    Gibt es Parkplätze?

    Parkmöglichkeiten bestehen auf der Venloerstrasse und im Parkhaus Barthonia Forum/Kaufland, mit direktem Zugang zur Praxis. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist unkompliziert mit der Bahnlinie 3 und 4, Haltestelle Piusstrasse möglich. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei.

    a

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad …

    Yoga studio San Francisco